cover journal4

Journal für Religionsphilosophie Nr. 4 (2015)

Themenschwerpunkt: "Leistung und Gande"

Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft Religionsphilosophie Dresden e.V.

 

ISSN: 2194-2420 (Printversion)

ISBN: 978-3-943897-12-8 (Nr. 4/2015 Printversion)

 

Preis:

  • Normalpreis (€ 21,40): Journal für Religionsphilosophie
  • Abonnement (€ 14,98): Journal für Religionsphilosophie

 

Bezug: Bitte nutzen Sie für Ihre Bestellungen unseren Online-Shop.

Oder bestellen Sie einfach direkt und unkompliziert via Email verlag@text-dialog.de oder via FAX unter (+49)351 - 219 969 56.
1. Bestellformular herunterladen, ausdrucken und bitte ausfüllen.
2. Senden via E M A I L, verlag(at)text-dialog.de] oder an: Text & Dialog, Postfach 23 02 13, 01112 Dresden.

 

Unsere Buchpreisangaben verstehen sich (wenn nicht anders ausgewiesen) inkl. MWSt.

Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch unter 0351 - 3325 4227 sowie unter 0174 - 310 77 23 zur Verfügung.

 

Zum Blättern in der Vorschau: bitte auf die Seitenecken klicken oder bei gedrückter Maustaste über die Seiten fahren.

 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

 

Themenschwerpunkt und Inhalte von Nr. 4 (2015): "Leistung und Gnade"

„Sola fide, sola gratia, sola scriptura.“, so schrieb folgenschwer Martin Luther. Seitdem wird darüber gestritten, ob die Menschen aus Gnade und durch Glauben zur Seligkeit kommen oder dadurch, dass sie etwas leisten und gute Werke vollbringen. Reflektiert werden die nachhaltigen Folgen des Rechtfertigungsstreits auf die Ethik von Arbeit, Wirtschaft und soziale Sicherung: Dazu gehören die Auseinandersetzung mit Max Webers Protestantismus-Kapitalismus-These ebenso wie Deutungen des Leistungs- u. Gnade-Verständnisses in Anknüpfung an den Gabe-Diskurs (JRPh Nr. 2/2013) oder die Suche nach der vita contemplativa im Lebensvollzug des postmodernen Menschen.

 

Inhalt: Enrico Sperfeld, Editorial
I. THEMENSCHWERPUNKT: LEISTUNG UND GNADE: Johannes Preusker, Die Suche nach den Zeichen. Ein begriffsgeschichtlicher Entwurf über den Zusammenhang von Tod, Gnade und Leistung | Jens Kramer, Die Lust an der Gnade. Biblisch-theologische Betrachtungen | Martin Hähnel, Verdienstlichkeit. Ein Schlüssel zum Verständnis des Verhältnisses von „Leistung“ und „Gnade“? | Friedrich Hausen, Die „Moral des Geldes“ im Blick einer Antworttheorie moralischer Verpflichtung | Regula Zwahlen, Zur Leistung berufen. Der Mensch in Sergij Bulgakovs Wirtschaftsphilosophie | Ruud Welten, Arbeit, Kapital und Gnosis. Michel Henrys Lesart von Marx
II. INTERVIEWS: Reformation, Kapitalismus und Sozialstaat. Ein Gespräch mit Margot Käßmann | Kapitalismus von Gottes Gnaden. Dirk Kaesler über Max Webers Große Erzählung vom ideengeschichtlichen Zusammenhang zwischen Protestantismus und Kapitalismus
III. IMPULSE: Julia Schimming, Leistung + Gnade = Vergebung? Von der Schwierigkeit, sich mit Verrätern zu versöhnen | Sabine Schmidt, Anne Kemper, Arbeitswelt | Idris Nassery, Max Weber, die Scharia und Aspekte islamischer Wirtschafts­ethik. Eine kritische Würdigung der Beobachtungen Max Webers | Stefan Scherbaum, Maja Dshemuchadse, Webers Protestantismusthese und die Wahrnehmung des Individuums. Ein kognitionspsychologischer Ansatz | Felix Ekardt, Protestantismus, Glück und die Transformationsbedingungen zur Nachhaltigkeit jenseits des Wachstumsdenkens
IV. BUCHBESPRECHUNGEN: Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Harald Seuberts magistrales Werk Zwischen Religion und Vernunft (2013) | Albrecht Voigt, Glauben zwischen ‚peinlichem Vorfall‘ und intellektueller Redlichkeit. Volker Gerhardts Sinn des Sinns. Versuch über das Göttliche (2013) im Spannungsfeld von Glaube und Wissen | Martin Büscher, Sergej Bulgakov, Philosophie der Wirtschaft – Die Welt als Wirtschaftsgeschehen (2014) | Dirk Uffelmann, Steffen Huber, Einführung in die Geschichte der polnischen Sozialphilosophie. Ausgewählte Probleme aus sechs Jahrhunderten (2014)
V. SEITENBLICKE: Beatrix Kersten, Autopoiesis | Alexandra Grüttner-Wilke, Lyrik im Geist der Dialogphilosophie. Gedichte | Sandra-Maria Lernbecher, Ein Fundament für die Zukunft der Menschheit. Tagungsbericht zur Internationalen Konferenz „Edith Steins Herausforderung heutiger Anthropologie“, Wien-Heiligenkreuz, 23.–25.10. 2015
BEILAGE: Anna Maria Martini, Wirtschaftsethik der Weltreligionen

 

 

Bezug: Bitte nutzen Sie für Ihre Bestellungen unseren Online-Shop.

Oder bestellen Sie einfach direkt und unkompliziert via Email verlag@text-dialog.de oder via FAX unter (+49)351 - 219 969 56.
1. Bestellformular herunterladen, ausdrucken und bitte ausfüllen.
2. Senden via E M A I L, verlag(at)text-dialog.de] oder an: Text & Dialog, Postfach 23 02 13, 01112 Dresden.